Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
 
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

74. Interenationale Filmfestspiele Berlin

14. 01. 2024

Erfolgsregisseur Edgar Reitz bekommt die "Berlinale Kamera" bei der diesjährigen Auflage des Filmfestivals verliehen.

 

Der 91-jährige Reitz sei "einer der einflussreichsten Filmemacher seiner Generation", begründete die Festivalleitung in einer am Freitag veröffentlichten Mitteilung die Vergabe.

Bei den 74. Internationalen Filmfestspielen in Berlin, die vom 15. bis 25. Februar 2024 stattfinden, wird Edgar Reitz mit der Berlinale Kamera geehrt. 

Die Verleihung findet am Donnertag, dem 22. Februar im Haus der Berliner Festspiele statt. Das jüngste Werk von Edgar Reitz „Filmstunde 23“ wird anschließend im Rahmen der Berlinale Special gezeigt.

 

Sein neuestes Werk die „Filmstunde 23“ ist in Zusammenarbeit mit dem Dokumentarfilmer Jörg Adolph entstanden.  Adolph hatte auch in  "Making Of" zu die andere Heimat, in "Vogelperspektiven", in "Das geheime Leben der Bäume" und in dem Film "Die große Passion" Regie geführt.

 

 

Bild zur Meldung: 74. Interenationale Filmfestspiele Berlin

Kalender

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden
Galerie
Keine Galerien vorhanden